Lade...

Skoda Jahreswagen

Jetzt in Ihren Skoda Jahreswagen einsteigen

Haben Sie schon einmal an einen Skoda Jahreswagen gedacht? Die Rede ist von einem Gebrauchtwagen, der vor maximal zwölf Monaten erstmals zugelassen wurde. In technischer Hinsicht handelt es sich bei vielen Skoda Jahreswagen um die aktuelle Modellgeneration und damit um ein Modell, dass sich eins zu eins mit einem Neuwagen vergleichen lässt. Der Unterschied liegt im Preis, denn das Autohaus Liebe bietet Skoda Jahreswagen zu extrem günstigen Konditionen. Sie finden uns an acht Standorten in ganz Mitteldeutschland, an denen Ihr persönlicher Skoda Jahreswagen bereits für Sie bereitsteht. Wenn Sie sich für ein solche Schnäppchen entscheiden, können Sie das Fahrzeug direkt mitnehmen. Wartezeiten, wie bei einem Neuwagen, sind komplett ausgeschlossen. Dass wir jeden Skoda Jahreswagen vor dem Verkauf gründlich überprüfen und eine Gewährleistung übernehmen, versteht sich von selbst.

AKTUELLE Skoda Jahreswagen TOP ANGEBOTE

Skoda Rapid

Jahreswagen Sofort lieferbar
statt 19.450,-
18.750,-
19% MwSt. ausweisbar

RAPID SB MONTE CARLO FACELIFT TDI DSG 0%FINANZIE

Fahrzeug-Nr. HAL526174| Halle
66 kW (90 PS) | Diesel (Euro 6)
4.260 km
02.11.2017
7-Gang Automatik
Corrida-Rot
Verbrauch kombiniert: 3,8 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 99 g/km, Energieeffizienzklasse: A

Skoda Superb

Jahreswagen Sofort lieferbar
Kaufpreis:
33.950,-
19% MwSt. ausweisbar

SUPERB L&K TDI DSG 4X4 9,2 NAVI|0%FINANZIERUNG

Fahrzeug-Nr. GW506268| Halle| Stellplatz: ZL-M
140 kW (190 PS) | Diesel (Euro 6)
5.029 km
28.06.2017
Automatik
Moon-Weiss Perleffekt
Verbrauch kombiniert: 4,9 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 131 g/km

Skoda bzw. Škoda ist eine prestigereiche tschechische Automarke, die seit dem Jahr 1991 Teil der Volkswagen Gruppe ist. Der Name wird im Tschechischen „Schkodda“ ausgesprochen, wenngleich mittlerweile auch eine eingedeutschte Variante existiert. Besondere Faszination übt Skoda aus deshalb aus, weil es sich um einen der ältesten Automobilhersteller der Welt handelt. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1895, die ersten Autos wurden 1905 hergestellt. Innerhalb des Volkswagen-Konzerns handelt es sich bei Skoda um ein echtes Zugpferd und zudem eine der erfolgreichsten Importmarken auf dem deutschen Markt. Beachtlich ist auch die Bandbreite an unterschiedlichen Fahrzeugen, die vom Kleinstwagen über die Kompakt- und Mittelklasse bis hin zum SUV alles bietet, was das Herz begehrt.

Die Geschichte von Skoda

Am Anfang von Skoda standen ein Buchhändler namens Václav Klement und dessen Namensvetter Václav Laurin, der ein Fahrradmechaniker war. Beide gründeten 1895 Laurin & Klement im damals böhmischen Mladá Boleslav. In den ersten Jahren wurden vor allem Fahrräder produziert und repariert, doch bereits 1899 folgten die ersten Motorräder und 1905 die „Voiturette“ mit einem Liter Hubraum und 7 PS. Schon bald folgten weitere Automodelle und 1912 war Laurin & Klement bereits der größte Automobilhersteller in der KuK-Monarchie. Der Erfolg führte 1925 zur Fusion mit den 1859 gegründeten Skoda-Werken mit Sitz in Pilsen. Auch dieser Mischkonzern hatte zuvor bereits Autos gebaut, allerdings nur in Lizenzfertigungen, sodass durch die Fusion viel Know-how gebündelt wurde. Die Folge war der Popular, der in den 1930er Jahren den ersten Topseller darstellte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Skoda in der Tschechoslowakei weitergeführt und exportierte unter anderem in die DDR. ZU Beginn der 1990er Jahren folgte die Privatisierung und der schrittweise Verkauf an Volkswagen, zu dem Skoda bis heute gehört.

Skoda und der Motorsport

Bereits in frühen Jahren engagierte sich Skoda im Motorsport und blieb diesem Engagement auch in den folgenden Jahren treu. In den letzten Jahren gewann das Unternehmen gleich drei Mal in Folge (2015, 2016 und 2017) die World Rally Championship-2 Hersteller-Weltmeisterschaft. Zudem sind die Tschechen in der APRC, der European Rallye Championship und der FIA World Rallye Championship vertreten.

Skoda als Innovator

Seine große Innovationskraft offenbart Skoda aktuell mit der Active Cylinder Technology (ACT), die seit 2015 in der dritten Generation des Superb verbaut wird. Des Weiteren kündigte die Unternehmensführung eine schrittweise Hinwendung zum Elektroantrieb an.

Erfolgsmodelle bei Skoda

Wirft man einen Blick auf die Absatzzahlen bei Skoda, so überschreiten diese seit 2014 stetig die Millionengrenze. Der unangefochtene Star im Sortiment ist der Skoda Octavia, der sich 2016 fast 436.000-fach verkaufte. Der Octavia zählt zur Kompaktklasse und wird in der aktuellen Form seit 1996 hergestellt. Entsprechend befindet sich das Fahrzeug derzeit in der dritten Generation, die zuletzt 2017 ein Facelift erhielt. Charakteristisch für den Skoda Octavia sind Extras wie ein Abstandsregeltempomat, Verkehrszeichenerkennung oder auch ein Fernlichtassistent. Zudem lassen sich diverse Multimedia-Systeme einbauen. Verfügbar sind sowohl Benzin- als auch Dieselaggregate. Hinter dem Octavia rangiert der Skoda Rapid mit rund 213.000 verkauften Exemplaren. Der Rapid ist ein klassisches Familienauto, dass zwischen dem Fabia und dem Octavia platziert wurde. Kennzeichnend sind das üppige Platzangebot und die vielen Extras wie ein Panoramaglasdach oder auch ein Infotainment-System mit Internetzugang und vielen Online-Diensten. Nahezu gleichauf mit dem Rapid liegt der Fabia (202.000 verkaufte Fahrzeuge), mit dem Skoda im Kleinwagensegment für Furore sorgt. Der Fabia existiert seit 1999 und wurde sowohl 2000 als auch 2008 zum „beliebtesten Importwagen“ in den neuen Bundesländern auserkoren. 2009 erreichte dieses Fahrzeug zudem mit mehr als 103.000 Zulassungen einen neuen Rekord für Importfahrzeuge und überschritt erstmals die Schwelle der Sechsstelligkeit. Die drei Topseller werden durch weitere attraktive und verkaufsstarke Modelle wie das Flaggschiff Skoda Superb aus der oberen Mittelklasse sowie das SUV Skoda Yeti ergänzt. Letzterer wurde Ende 2017 durch den Karoq ersetzt. Ebenfalls als SUV in etwas kleinerem Zuschnitt, fungiert der Skoda Kodiaq. Des Weiteren deckt der Hersteller mit dem Citigo auch das Segment der Kleinstwagen ab. Sämtliche Fahrzeuge von Skoda zeichnen sich einerseits durch ihre Eigenständigkeit aus, sind andererseits aber integraler Bestandteil der VW-Familie und daher immer wieder eng mit Modellen von Volkswagen verwandt.

Haben Sie bereits den passenden Skoda Jahreswagen gefunden? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch und unterbreiten Ihnen Ihr persönliches Angebot. Auf Wunsch beraten wir Sie auch über die Möglichkeiten einer Skoda Finanzierung zu attraktiven Konditionen und mit clever kalkulierten Raten. Oder Sie geben Ihren Gebrauchtwagen in Zahlung und sorgen somit dafür, dass der Skoda Jahreswagen noch ein gutes Stück günstiger ausfällt. Vor Ort stehen wir Ihnen selbstverständlich für all Ihre Fragen Rede und Antwort. Das Autohaus Liebe ist Vertragshändler für Skoda und seit mehr als 60 Jahren auf dem Markt. Entsprechend genießen Sie bei uns ein hohes Maß an Erfahrung und ein enormes fachliches Know-how. Lernen Sie uns kennen.